Geschichte  |  Mitarbeiter  |  Spezifikationen

Geschichte des Unternehmens


1990 Gründung der Sela-Vision GbR: Handel mit Videocassetten.

1991 Ergänzung der Produktpalette um Videokopien.

1993 Anschaffung von drei Videoladern: Ab sofort produzieren wir selbst Videocassetten
in jeder gewünschten Länge.

1995 Umwandlung der GbR in die Sela-Vision Bild-Ton-Datenträger-Handel GmbH.

1996 Umzug in die neue Halle in Rottenburg.

1997 Kauf einer Schnellkopiermaschine (»TMD«).

1998 Zukauf von zwei weiteren Videoloadern sowie einer Verpackungs- und Etikettiermaschine.

1999 Umfirmierung in die TAPE-VISION GmbH.

2000 Anschaffung einer weiteren TMD sowie einer Pappschubermaschine.

2001 Umzug in die neue, wesentlich größere Fabrikationshalle in Egenhausen. Hier kann
die Produktion verbessert und der Service ausgebaut und beschleunigt werden.

2002 Mit einer neuen Verpackungsmaschine können wir noch schneller und flexibler reagieren.

2003 Weitere vier Videoloader werden gekauft. Mit insgesamt 12 Videoloadern können
wir jetzt mehr als 17.000 VHS-Cassetten täglich herstellen.